27.04.2012

Von Mode und Wetter.


Es mag ja toll sein, dass es dieser Tage auf einmal - schwuppdiwupp - Sommer wird, aber ich bin anscheinend noch nicht bereit dafür. Daher auch ein, trotz aktuell abenteuerlich hohen Temperaturen, etwas improvisiertes und noch nicht wirklich frühlingshaftes Outfit [ich friere leicht und da mir die letzten Wochen über sehr kalt war, war ich bei der abendlichen Kleiderwahl eher vorsichtig]. Wie man sieht, ich hätte mich gut einpacken können mit dem rosa Pulli und dem übergeschlungenen Kurzmantel. War aber nicht nötig - es war gestern sogar um 22.00 Uhr noch angenehm warm draußen. Dazu kommt, dass an und für sich extreme Temperatursprünge für jemanden, dessen Garderobe noch zwischen drei Wohnsitzen aufgeteilt ist, sehr lästig sind. Also, Memo an mich: Endlich alle Klamotten in die neue Wohnung schleppen.
[Außerdem bin ich momentan mit meiner Figur nicht zufrieden, verbringe viel Zeit im Fitnessstudio und hab irgendwie keine Lust auf Röcke, Kleider und bunte/helle Hosen. Ich hoffe, das ändert sich alles schnell :(]
Hemd und Pulli (aktuell) sind von H&M, der Kurzmantel ist von Mango (2008), Jean ist von Vero Moda, die Booties sind von Zara, die Satchel von Fossil und die Uhr von MbMJ.
Was die Wetterwundertüte wohl nächste Woche beschert? Schnee, Hagel, oder doch tropische Hitze?

Kommentare: