10.06.2012

Sexy 96-Minuten Ausflug nach Spanien: Vicky Cristina Barcelona

Woody Allen hat es bisher mit zwei Filmen geschafft, mich zu begeistern: Match Point und Vicky Cristina Barcelona. Diesen möchte ich euch kurz vorstellen, denn er ist wirklich außergewöhnlich gut.


Von mir selbst - nicht einfach kopierter - (stark) zusammengefasster Inhalt! Falls ihr Feuer fangt - einfach bei Wikipedia nachlesen :-)

Schauplatz: Sonniges Barcelona. Zwei attraktive amerikanische Touristinnen besuchen Barcelona für zwei Monate im Sommer. Vicky ist eine konservative junge Frau, die mit ihrer weltoffenen Freundin Cristina (Scarlett Johansson) unterwegs ist. Eines Abends im Restaurant stellt sich ihnen ein attraktiver Künstler vor und bietet ihnen an, sie mit seinem Flugzeug nach Oviedo mitzunehmen, um gemeinsam gut zu essen, Wein zu trinken, und sich zu lieben. Vicky lehnt verärgert ab, aber Cristina ist bezaubert von dem charmenten, schönen Spanier und setzt sich durch - die Frauen begleiten den sympathischen Künstler Juan Antonio (supersexy Javier Bardem).
Unerwartet finden durch einige Zufälle Juan Antonio und die mit einem anderen (fade, überkonservativ und intolerant gezeichneten Mann) verlobte Vicky in einer Liebesnacht zusammen, Vicky verschweigt dies aber vor Cristina.
Zurück in Barcelona, finden nun doch Cristina und Juan Antonio zueinander, und gehen eine längerfristige Beziehung ein, die gut funktioniert. Nun taucht aber Juan Antonios sehr temperamentvolle, aber selbstmordgefährdete und wunderschöne Exfrau Maria Elena (Penelope Cruz) auf, die seine Hilfe braucht und bei ihm - und Cristina - für längere Zeit einzieht. Zuerst ist die Stimmung angespannt, da Maria Elena Cristina an Juan Antonios Seite nicht dulden will, aber nach einiger Zeit gehen die drei eine Beziehung zu dritt ein. Cristina fühlt aber nach geraumer Zeit eine innere Leere und Unzufriedenheit, und verlässt Spanien allein.
In der Zwischenzeit hadert Vicky immer wieder mit ihrem Los mit ihrem langweiligen Verlobten Doug und denkt an ihre wunderschöne Liebesnacht mit Juan Antonio. Trotzdem heiratet sie Doug, denkt aber insgeheim weiterhin ständig an Juan Antonio. Sie trifft sich auch wieder heimlich mit ihm, bevor es aber zu Ernsterem kommt, beendet Maria Elena die Liebesszene, indem sie bedrohlich mit einer Pistole auftaucht, die ihr Juan Antonio abnehmen muss, wobei Vicky unabsichtlich leicht an der Hand verletzt wird.
Daraufhin verlassen auch Vicky und Doug Spanien.


Für mich sprüht der Film vor lauter Sexappeal. Ich persönlich sehe mich an Javier Bardem nur sehr schwer satt, was für ein Mann ;) Seine Figur Juan Antonio ist ihm wie auf den Leib geschneidert.

Die Liebesszenen zwischen diesen beiden sind einfach nur heiß ;-)


Spielen perfekt zusammen. Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass Penelope Cruz für ihre Rolle als Maria Elena den Oscar als beste Nebendarstellerin bekommen hat. Verdient! Sie spielt absolut großartig in diesem Film.

Die Chemie zwischen diesen beiden ist einsame Spitze. Es wundert einen kaum, dass Javier Bardem und Penelope Cruz im echten Leben verheiratet sind.

Die verheiratete Vicky ist hin- und hergerissen zwischen ihren Pflichten als Ehefrau und ihrer Hingezogenheit zu dem aufregenden Juan Antonio.

Ich liebe diesen Film! Ein filmischer, amüsant-sexy-attraktiver Kurzurlaub nach Barcelona, mit großartigen Schauspielern, perfektem Drehbuch und toller Inszenierung. Wirklich, wirklich sehenswert und ein großes Vergnügen.

Kommentare:

  1. Match Point ist mein absoluter LIEBLINGSFILM!!! :)Anfangs war ich von Vicky Christina Barcelona nicht begeistert.Es gibt aber Filme die mich erst beim zweiten Mal ansprechen, dazu zähle ich auch diesen hier!Spritzig,amüsant und verführerisch...einfach sehenswert!!! glg

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, der Film ist einfach nur toll! Den muss ich mir unbedingt mal wieder ansehen :)

    AntwortenLöschen
  3. Match Point ist totale Klasse, ja. Und vor allem was zum immer und immer wieder anschauen. :)

    ich sollte mir mehr Filme von Woody Allen zu Gemüte führen, ich kenn kaum andere als diese zwei, und ich liebe die...

    Danke für eure lieben Kommentare! <3

    AntwortenLöschen