28.05.2012

Romy et Alain

Ich bin schon seit jeher fasziniert von Romy Schneider. Begonnen hat das natürlich, als ich in früher Kindheit mit Oma die Sissifilme so lange angeschaut habe, bis ich bis heute alles auswendig konnte. Als ich größer wurde, hab ich viel über sie gelesen und ich kann sie so gut verstehen, ihr Ausbruch nach Paris, die Emanzipation von ihrer Mutter und auch ihre Extreme in jede Richtung.
Da sich Romys Todestag dieser Tage zum 30. mal jährt, gibts zum Glück wieder viele, viele Filme mit ihr auf nahezu allen (nicht bildungsfernen) Sendern. Ich verschlinge jede Doku! Besonders mag ich die Verfilmung ihres Lebens mit Jessica Schwarz, aber auch "Romy Schneider - eine Frau in drei Noten" (morgen nachts in 3sat) ist sehr empfehlenswert. Gerade vorhin hab ich eine tolle, intime Doku über sie aus den sechziger Jahren gesehen.
Besonders gerne seh ich sie mir zusammen mit Alain Delon an - das Paar ist schlichtweg magisch, und so wunderschön:

In "Der Swimmingpool"

pure Magie ...

... In Deutschland war Alain Delon der "böse Franzose", der Romy verließ. Ich hab aber mal in einer Doku einen sagen hören, trotz aller Vorurteile war Alain der einzige Mann in Romys Leben, der immer unumstößlich ehrlich zu ihr und für sie da war.
 
Bei den Dreharbeiten zu "Der Swimmingpool". Es war ihr erster französischer Film nach Jahren voller frustrierender Ehe mit Harry Meyen, mütterlichem Dasein und dem ihr verhassten (geteilten) Berlin. In diesem Film kommt so viel "Ausbruch" und "Freiheit" rüber.
 

<3

In "Christine" - Romys erstem französischen Film nach der ihr später verhassten Sissi-Trilogie. Hier hat sie Alain Delon, ihre große Liebe, kennen gelernt.


Und zum Schluss mein Lieblingsbild von ihnen. Sie sind so schön und stilvoll. Da werd ich geradzu notorisch sentimental, obwohl ich so viele Jahre später zur Welt gekommen bin ;)

Kommentare:

  1. alles Liebe nachträglich zum Geburtstag! Wir sind lustigerweise fast exakt gleich alt, ich bin nämlich gestern 26 geworden :)

    Liebe Grüße aus München!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, sie war eine faszinierende Frau! Und die beiden waren ein unglaublich schönes Paar..

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Geburtstagswünsche, liebe Verena! :)

    Und ja, christerl, sie fasziniert mich einfach immer wieder aufs neue :)

    glg

    AntwortenLöschen