04.03.2012

my week in pictures


...den Grazer Frühling zusammen mit meinem Schatz im Café mit der schönsten Aussicht von Graz genossen...



... unterwegs mit meinem Liebsten <3


... den PAX von Ikea für meine neue Wohnung geplant...


...zusammen mit meinem Schatz hab ich mir am Montag den Kohlenhydrat- und Fett-Overkill beim Italiener gegeben (die köstliche Nudelpfanne bei "Da Pina") ...


... den Kampf Winter-Frühling 2012 mit Spannung beobachtet ....


... mich von Mama herrlich bekochen lassen - mhhhhmmmm! ...


... endlich The Artist gesehen. Nett, aber umgeworfen war ich nicht ...


... zum ersten mal den Sonnenuntergang vom Balkon meiner neuen Wohnung aus bewundert <3 ...


... mit Mama beim Buschenschank gewesen und Brettljause genossen. War echt gut, aber das nächste mal bestell ich eine mit magerem Fleisch und mehr Gemüse. ...


... einem lieben neuen Freund für einen riesen Gefallen, den er mir getan hat, ein Geschenk gemacht: zwei meiner Lieblingsfilme ...


... ein Geburtstagsgeschenk für meine liebe Cousine gekauft ...


... und leider einen (für mich) wirklich furchtbaren Film gesehen. Es ist eine Romanverfilmung und es geht, ganz verkürzt gesagt, um Menschen, die dazu "gezüchtet" wurden, irgendwann als Organspender zu dienen, deren Beziehungsdreieck und um die Tragik und Unentrinnbarkeit ihres Daseins.
Ich hab wirklich selten so passive, duldende Charaktere in einem Film gesehen - und so was ist ABSOLUT nicht mein Ding. Ich war wirklich versucht, vor den Fernseher zu treten und hineinzuschreien: "RENNT IHR DEPPEN!!!". Nein, aber im Ernst - es geht in diesem Film bzw. Roman sehr viel um Duldsamkeit, und das ist eine Eigenschaft, die mir weitgehend fremd ist und ich war nach dem Film fast ein bisschen wütend. Absolut nicht meine Story und ich finde die Message des Films fast sogar ein bisschen bedenklich. Mir egal, wie viele Auszeichnungen das Buch bekommen hat ;) Ich fand diese Geschichte einfach nur mies und ihre Message sogar reaktionär!

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag Abend! ;)

Kommentare:

  1. Oh ja, den Film fand ich auch schrecklich! Mit Abstand der schlechteste Film den ich gesehen habe... :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Kill Bill auch sehr gerne! Und bei welchem Buschenschank wart ihr denn? Unser Stamm-Buschenschank (Wastl in Mariatrost) hat nämlich noch bis April geschlossen..

    AntwortenLöschen
  3. @ missesju: danke! ich fand ihn nicht nur schlecht, ich war richtig grantig nach dem Film ;)

    @ Christerl: wir waren auf einem kleinen Ausflug, und zwar in Stainz (Weststeiermark) beim "Samahof". Sehr empfehlenswert! :)

    AntwortenLöschen